TriSpirit  GesbR
Workshops - Seminare - Agentur für Kommunikation

Safety-Car für die beWERBUNG...
...und wie das Wörtchen selbst es schon sagt: Bewerbung heißt Werbung machen, für sich selbst. Doch wie? Was sollte in einem Lebenslauf drin stehen? Was interessiert das Gegenüber? Was zum Teufel ist ein Motivationsschreiben? Wie kann ich mich von der Masse abheben? Und vor allem: Wie läuft denn so ein Hearing ab? 

Vor Kurzem flatterte eine Bewerbung bei uns ins Haus, wo ich mir wirklich dachte: Na schau, da hat sich jemand wirklich
was angetan und  ganz großartige Bewerbungsunterlagen geschickt. Es lässt mein Herz höher springen, wenn solch professionelle
Unterlagen auf meinem Schreibtisch landen. 

BeWERBUNG ist jedoch nicht der Lebenslauf alleine. Die Reise beginnt schon weit vorher - nämlich in dem Moment, in dem ich mich für eine Richtung entscheide und mich auf die Suche mache. Seine eigenen Stärken und Schwächen zu kennen, eigene Ziele zu definieren. 


Und dann? Na dann heißt's die richtigen Plattformen zu bedienen, um vielleicht ein passendes Angebot zu finden oder sich aus Eigeninitiative zu bewerben - übrigens auch zwei Paar Schuhe, die jeweils eine völlig unterschiedliche Ansprache benötigen. Wenn dann noch ein Motivationsschreiben vorausgesetzt wird, dann sind wir schon fast in der Königsklasse angekommen. 

Beim Gespräch oder Hearing heißt's dann echt in die Puschen kommen und alles geben, sich selbst gut zu präsentieren, ein paar Killerphrasen gleich von vornherein eliminieren und  einfach zu überzeugen. Und genau das kann man trainieren, kurz üben. Sich vorher mal anschauen, quasi ein Fahrsicherheitstraining zum neuen Job, Auslandssemester oder was auch immer.  

Wir stellen dabei das "Safety-Car" zur Verfügung, dass dafür sorgt, dass niemand einfach mal so ungefragt überholt. Im Gegenteil, mit der richtigen Vorbereitung und einem entsprechenden Karriere- und Bewerbungscoaching geht's wieder ab in Richtung Überholspur... 


Wer denn auch den Blinker fürs Überholen raushauen möchte, der kann das im Einzelcoaching machen oder gemeinsam mit Kollegen... 
Den ersten Gang könntet ihr schon mal mit einem Mail einlegen...


Übrigens.... die großartige Bewerbung, die da auf meinem Schreibtisch gelandet ist, konnten wir erfolgreich an ein tolles Unternehmen weiterleiten...